Tagesworkshop Canine Fitness, it´s possible

Aktive Bewegungstherapie für Hunde
Aktive Bewegungstherapie
13. März 2019

Tagesworkshop Canine Fitness, it´s possible

Canine Fitness Erlangen

It´s possible!® – das neue Fitnessprogramm in der Hundephysiotherapie

Das „It´s possible!® – Canine Fitness Programm wurde in Amerika von Robert J. Porter, Certified Canine Rehabilitation Practitioner, entwickelt. Die verschiedenen Übungen, haben das Ziel, den Hund zu schulen, mehr Bewusstsein für den eigenen Körper zu entwickeln und Muskeln, Knochen, Bänder und Sehnen zu stärken.

Der Hund ist somit besser für Herausforderungen im alltäglichen Leben vorbereitet und das Verletzungsrisiko beim Toben mit anderen Hunden oder im Hundesport wird minimiert. Gerade Hunde, die sportlich geführt werden profitieren von dem Training und die Leistungen des Mensch-Hund Teams können dadurch verbessert werden.

Bei allen Übungen stehen der Spaß und das gemeinsame Arbeiten genauso im Focus, wie das schnelle Erlernen durch positive Motivation. It´s possible, es ist mit jedem Hund möglich.

Im Sporthundebereich, aber auch Schutz- oder Rettungshunde profitieren davon, dient es der Prävention, da gezielt auch Muskelgruppen trainiert werden, die zwar häufig bei Verletzungen betroffen sind, jedoch beim Training eher vernachlässigt werden. Im Ganzen wird die Propriozeption, die Eigenwahrnehmung des Körpers im Raum, Gleichgewicht und Koordination des Hundes trainiert und verbessert.

canine fitness erlangen
Übung: Ipsilateral Bridges mit der FitPaws® Giant Rocker Board Wippe.

Während der Rehabilitation nach Operationen am Bewegungsapparat wird es in der Hundephysiotherapie gezielt für Propriozeption ( Eigenwahrnehmung ), Gleichgewicht, Koordination und gezielten Muskelaufbau eingesetzt. Bei degenerativen Erkrankungen am Bewegungsapparat verfolgt man mit diesen Übungen in der Therapie dieselben Ziele. Durch einen effektiven Therapieplan wird die Rekovaleszenszeit nach Operationen deutlich verkürzt und Hunde mit degenerativen Erkrankungen am Bewegungsapparat haben durch ein stärkeres Muskelkorsett und verbesserte Eigenwahrnehmung des Körpers mehr Bewegungsfreude und Lebensqualität.

Alle Übungen haben gemeinsam, dass mit dem Eigengewicht des Hundes gearbeitet wird. Dabei wird immer wieder die Körperposition des Hundes verändert und man variiert den Widerstand, ebenso die Intensität und / oder den Umfang und die Ebene der Bewegung. Es wird in kurzen, aber intensiven Sequenzen gearbeitet.

Übung: Primary Position

Übung: Plank auf zwei fixierten Fit Paws® Peanutbällen.

Der Hund lernt mit Hilfe von viel positiver Motivation auf verschiedenen Trainingsgeräten als erstes die „primary position“ einzunehmen. Anschließend werden dann andere Positionen und schnelle Positionswechsel geübt.

Als Trainingsgeräte werden Balancekissen, K9 FitBones von FitPaws® oder Peanutbälle, die auf einem Ständer sicher fixiert werden, genutzt.

KONTAKT





Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

SO FINDEN SIE UNS

Lucky Move Hundephysiotherapie
Dagmar Zeitner

Bunsenstraße 33 | 91058 Erlangen

M +49 0172 585 2100
T +49 91131 685 015
lucky-move@gmx.de