Therapieangebot

Therapieangebot

Was uns Menschen gut tut, hilft auch unseren vierbeinigen Freunden.

Als zertifizierte Physiotherapeutin und Osteopathin für Hunde kann ich Ihnen eine Auswahl an Therapiemöglichkeiten anbieten. Diese werden individuell je nach Erkrankungsbild, Vorlieben des Hundes und Möglichkeiten des Besitzers kombiniert.

Natürlich bin ich auch gerne Ihre Ansprechpartnerin, wenn es um den Hundesport geht. Hier spielen ein professionelles Warm up und Cool down genauso eine Rolle, wie ein gesunder Muskelaufbau und Koordinations- und Konditionstraining.
Für die Behandlung steht ein Praxisraum zur Verfügung.

Für die Behandlung steht ein Praxisraum zur Verfügung.
Ebenso bin ich auch mobil und kann Ihren Hund in der gewohnten Umgebung therapieren.

Therapien

Manuelle Therapien
und osteopathische Weichteiltechniken

Bei den manuellen Therapien wird der Hund mit den Händen „behandelt“. Es können gezielt Disfunktionen und Schmerzen in der Muskulatur behoben und Gelenke mobilisiert oder Blockierungen gelöst werden.
Osteopathische Weichteiltechniken unterstützen die Selbstregulierung des Gewebes und schaffen damit einen nachhaltigen Behandlungserfolg.

  • Klassische Massage
  • Triggerpunkttherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Passives Bewegen
  • Narbenbehandlung
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Side of Ease Side of Barrier

Physikalische Therapien

Hier werden physikalische Komponenten wie Temperatur, Licht, pulsierendes Magnetfeld, Strom, oder Low-Level-Laser eingesetzt. Diese bewirken je nach Anwendung verschiedene Reaktionen im behandelten Gewebe und damit eine Schmerzreduzierung, Entzündungslinderung und Verbesserung der Nährstoffversorgung der Zellen.

Hydrotherapie

Die bekannteste Hydrotherapie ist die Unterwasserlaufbandtherapie. Durch das Laufen des Hundes im Wasser werden durch den Aufrieb die Gelenke entlastet und der Hund kann weitestgehenst schmerzfrei laufen. Der Reibungswiderstand des Wassers ermutigt ihn dabei zu einem physiologischen Gangbild und es findet ein gelenkschonender Muskelaufbau statt. Bei dieser Therapie beobachte ich die Fortschritte im Gangbild, um die Therapie individuell auf den Hund abzustimmen. Das Unterwasserlaufband verfügt natürlich über einen hundefreundlichen Einstieg.

Wichtig für diese individuelle Therapie sind:

  • Krankheitsbild und Heilungsverlauf
  • Kondition und Gesundheitszustand
  • Rehabilitation oder Prävention

Akupunktur
und Akupunktmassage nach Penzel

In der Behandlung von Krankheiten des Bewegungsapparates wirkt die Akupunktur schmerzlindernd und unterstützt den Heilungsverlauf. Neben den klassischen Akupunkturnadeln, vor allem bei Schmerzpunkten an den Gliedmaßen des Hundes, arbeite ich hier überwiegend mit dem Akupunkturlaser.

Ergänzend oder alternativ zur klassischen Akupunktur behandle ich auch mit Akupunktmassage nach Penzel – eine sanfte, energetische Massagetechnik. Basierend auf der Meridianlehre der TCM können sechs YIN- und sechs YANG Meridiane auf jeder Körperseite unterschieden werden. Diese werden je nach Störung des Energiekreislaufes mit einem Massagestäbchen mit sanftem Druck entlanggestrichen, um die Eigenregulationskräfte des Körpers anzuregen.

Blutegeltherapie

Die Zusammensetzung des Speichels eines Blutegels wirkt schmerzlindernd, gerinnungs- und entzündungshemmend. Der Blutegel wird am Ort des Krankheitsgeschehens angesetzt, wo er sich festbeißt und mit seinem Blutsaugvorgang beginnt. Im Gegenzug gibt er die Wirkstoffe seines Speichels ab. Diese Therapie kann bei folgenden Krankheitsbildern angewendet werden:

  • Arthrose oder Arthritis
  • Ellbogen- oder Hüftdysplasie
  • Bandscheibenvorfällen
  • Schlecht heilende Wunden oder Narben
  • Spondylose
  • Rückenmarksinfarkte

Aktive Bewegungstherapie

Mit Hilfe der aktiven Bewegungstherapie erlernt der Hund Übungen zur Verbesserung von Koordination, Gleichgewicht, Körpereigenwahrnehmung und Kondition. Je nach Zielsetzung wird für das physiologische Gangbild und den Muskelaufbau gearbeitet. Bei dieser Therapie werden Cavalettistangen, Wackelbrett und verschiedene Balancekissen eingesetzt.

Als zertifizierter Canine Fitness Instructor Trainer kann ich Ihnen zusätzlich ein in Amerika entwickeltes Fitnessprogramm für Hunde anbieten, bei dem in kurzen Sequenzen intensive Übungen mit verschiedenen Geräten ausgeführt werden. Das Canine Fitness-Programm kann sowohl zur Prävention für Sporthunde oder sportlich geführte Hunde als auch in der Rehabilitation eingesetzt werden.

Behandlungsverlauf und weiterführende Workshops

Um den Hundepatienten genau kennenzulernen, findet beim ersten Termin eine ausführliche Erstbefundung statt. Nach dieser Erstanamnese mit Fragen zu den Lebensumständen des Hundes und den Beschwerden folgt eine ausführliche Gangbildanalyse. Danach werden Körperbau, Muskulatur und Gelenkbeweglichkeit beurteilt. Aus dem Befund kann ich dann einen individuellen Therapieplan

sowie den Verlauf der Therapie entwickeln. Bitte bringen Sie zu diesem Termin eine Decke für den Hund, Leckerchen und falls vorhanden, die Diagnose des Tierarztes mit.

Eine physiotherapeutische oder osteopathische Behandlung ersetzt keinen Tierarztbesuch. Vielmehr sollten sich diese ergänzen und somit den Heilungsverlauf verbessern!
Für Hundebesitzer, Hundeschulen oder Vereine biete ich die folgenden Workshops an:
• Massage für den Hund
• Aktive Bewegungstherapie
• Canine Fitness

Für weitere Infos sprechen Sie mich bitte an!

KONTAKT





Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

SO FINDEN SIE UNS

Lucky Move Hundephysiotherapie
Dagmar Zeitner

Bunsenstraße 33 | 91058 Erlangen

M +49 0172 585 2100
T +49 9131 685 015
lucky-move@gmx.de